×

Kontakt

Digitale Zahlungen auf analogen Kanälen

Immer mehr Geschäftsprozesse werden digitalisiert. Dennoch erfolgen viele Bestellungen per Telefon oder anderen analogen Wegen. Mit unseren CrefoPay Lösungen bieten wir Ihnen die ideale Schnittstelle zwischen digitaler und analoger Welt.

Wie die Digitalisierung das Kaufverhalten verändert

Mit der Digitalisierung werden analoge Prozesse in eine digitale Form umgewandelt. Wo früher nur ein Einkauf im Geschäft möglich war, gibt es nun auch die Möglichkeit im Onlineshop zu bestellen. So gehört der Online-Einkauf inklusive Online-Bezahlung für 79 % der Deutschen mittlerweile zum Standard. Trotzdem werden noch immer viele Bestellungen per Telefon, E-Mail oder auf anderen Wegen ausgelöst.

 

  • Praxisbeispiel 1

Ihr Stammkunde ruft kurz vor Ladenschluss bei der Hotline an. Er möchte kurzfristig noch Druckerpapier bestellen, welches er sehr dringend benötigt. Normalerweise bestellt er in Ihrem Onlineshop, in dem er zwischen verschiedenen Zahlarten wählen und die Zahlung sofort abwickeln kann. Sie nehmen die Bestellung telefonisch entgegen. Doch wie erfolgt nun die Zahlung?

  • Praxisbeispiel 2

Bei sonnigem, warmen Wetter ist großer Andrang in Freibädern zu erwarten. Gerade in der derzeitigen Corona-Pandemie wünschen sich sowohl Kunden als auch Händler die Möglichkeit, online zu bezahlen. Um das Hygienekonzept einzuhalten und eine Ansammlung von Menschen an einem Ort zu vermeiden, bietet es sich an, die Tickets online zu verkaufen. Aber wie geht das, wenn man gar keinen Onlineshop hat?

Herausforderungen im Bestell- und Bezahlprozess

Die Beispiele zeigen, dass immer mehr digitale Zahlungsmöglichkeiten gefordert sind, aber auch analoge Bestellwege trotz Onlineshop weiterhin gerne genutzt werden. Daher bestehen die Herausforderungen darin, neue Zahlungsarten in die bisherigen Kanäle einzubinden und Kunden einen Zahlungstransfer in Echtzeit zu ermöglichen. Probleme gibt es meist bei der Zahlungsabwicklung, da keine Möglichkeit zu einer schnellen Abwicklung von Sofort-Zahlarten wie Kreditkarten, Sofort-Überweisung, PayPal oder Lastschrift besteht. Zudem dauert es, bis die Gutschrift auf dem Händlerkonto erscheint.

Analoge und digitale Geschäftsprozesse optimal verbinden mit Pay by Link

Auch Sie können mit wenigen Mitteln auf den Zug der Digitalisierung aufspringen: CrefoPay bietet mit Pay by Link die Möglichkeit, den Bezahlvorgang für Kunden mittels Zahlungslink zu vereinfachen. Dieser Link kann beispielsweise per E-Mail oder Messenger versendet werden und ist auch ohne Onlineshop einsetzbar.

 

Sie versenden Ihre Rechnungen lieber per Post? Dann haben Sie die Möglichkeit, den Link über einen aufgedruckten QR-Code zu verschicken. Dies ist ein elektronisch lesbarer Code, in dem alle notwendigen Informationen zur Rechnung enthalten sind. Ihre Kunden können diesen QR-Code mit dem Smartphone scannen und werden automatisch auf die Bezahlseite weitergeleitet.

So funktioniert Pay by Link

So funktioniert Pay by Link

    1. Dateneingabe über Händler-Service-Bereich. Nur E-Mail und Betrag sind Pflichtangaben
    2. Versand der Pay by Link E-Mail. Die Absender- und Antwortadresse sind frei wählbar
    3. Ihr Kunde bezahlt auf übersichtlicher Bezahlseite. Alle wichtigen Bezahlmethoden sind verfügbar.
    4. Bezahlbestätigungsseite wird angezeigt. Festlegung einer eigenen Bestätigungsseite möglich.
    5. Automatisierte E-Mail-Transaktionsbestätigung. E-Mail enthält alle wichtigen Informationen.
    6. Kontrolle aller Transaktionen im Händler-Service-Bereich. Leistungsstarke Suche, umfassendes Reporting.

 

Die Einrichtung erfolgt schnell und ist sehr flexibel. So können Sie beispielsweise das Layout und die angebotenen Bezahlmethoden selbst bestimmen. Außerdem ist eine integrierte Risikoprüfung und die Festlegung einer eigenen Transaktionsbestätigungsseite möglich.

Ihre Vorteile

    • Alle gängigen Zahlungsarten ohne Einrichtungsaufwand oder eigener Website möglich

 

    • Angenehme und unkomplizierte User Experience für den Zahlenden

 

    • Hohe Kundenzufriedenheit

 

    • Sichere Zahlungen für Sie


1269

Die starke Kundenauthentifizierung kommt

Nach mehreren Aufschüben ist es soweit: Zum Jahresende 2020 endet auch die Nichtbeanstandungsfrist der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) für Kartenzahlungen im Onlinehandel, die keine starke Kundenauthentifizierung gemäß den Vorgaben der zweiten Zahlungsdiensterichtlinie (PSD2) vorweisen. Wir erklären Ihnen, wie es dazu kam, was derzeit passiert und was Sie als Händler tun können.

Payment Service Provider: Was Zahlungsdienstleister Onlinehändlern bieten

Verschiedene Zahlungsmethoden anzubieten ist im Online-Handel ein entscheidender Erfolgsfaktor. Das kostet allerdings finanzielle und zeitliche Ressourcen. Ein Zahlungsdienstleister (Payment Service Provider - PSP) bietet Unterstützung. Erfahren Sie hier, welche Dienste PSP anbieten können, wie man sie beauftragt und welche Vor- und Nachteile es gibt.

Kauf auf Rechnung sicher anbieten

Der Kauf auf Rechnung ist für viele Kunden die beliebteste Zahlungsart. Worauf Sie achten sollten und wie Sie den Rechnungskauf optimal im Online-Shop einsetzen können, erfahren Sie hier.

© 2020 CrefoPayment GmbH & Co. KG